Seite wählen
Wir stehen nach der sehr intensiven Finsternis-Saison mitten in der sommerlichen Löwe-Zeit drin. Wir bearbeiten noch letzte To-Dos aus der Merkur-Rückläufigkeit in Löwe-Krebs und wir bereiten uns vor auf die Jungfrauphase, die nach der sommerlichen Löwe-Kreativ-Freude-Spiel-Zeit zum Unterscheiden, Sortieren, Analysieren und viel Arbeit auffordert.

Dem Wassermann-Vollmond am 15. August (exakt um 12:30) gesellt sich die Venus dazu. Sie läuft schon seit einiger Zeit sehr nahe der Sonne über den Himmel und ist daher auch nicht sichtbar im Moment.

Der Wassermann-Vollmond beleuchtet unser sommerlich-leichtes Spiel aus einer distanzierten Position. Er sagt: Du bist nicht der*die König*in, nicht das kreative Zentrum des Universums. Auch trotz deines Bedürfnisses im Zentrum zu stehen – du bist ein Teil vom Ganzen wie alle anderen. Du gehörst in ein Netzwerk von Schöpfer*innen! Bring deine individuelle, emotionale Frequenz da ein. Ungefiltert! So wie du bist.

In der Woche nach dem Vollmond tanzt die Sonne weiter im schönen Spiel mit Venus durch das Löwereich. Bis zuerst Venus und bald danach die Sonne am Vormittag des 23. August das Löwe-Reich verlässt. Und wie jedes Jahr in dieser Zeit: Der harte Bruch, der Sommer ist vorbei. Arbeiten ist wieder angesagt. Die Schulen fangen an.

Aber dieses Jahr bereitet sich in diesen ersten Jungfrautagen ein gewaltiges Treffen aller persönlichen Planeten auf den ersten zehn Jungfraugraden vor: Venus und Mars gehen schon am 24. August (um 19:04) in Konjunktion. Und Merkur trifft am 29. August (09:48) in der Jungfrau ein, wo Venus und Mars, Sonne und Mond bereits auf ihn warten.

Und so kommt es am 30. August (um 12:37) zum heftigen (Super-)Neumond auf dem 7. Jungfraugrad! Mit der Unterstützung aller persönlichen Planeten und Uranus aus dem bodenständigen Stierreich kann dieser Neumond als kraftvoller Startschuss für neue, gut geerdete Projekte gesehen werden. Es ist alles da. Du brauchst dich nur noch einzutunen!