Die Zeitqualität im März spannt sich auf zwischen einer Neumondsituation, die sich zur tief-karmischen Herzheilung eignet, und einem Vollmond, der eine Energie aufbaut, die unsere Strukturen im Einklang mit der karmischen Achse harmonisch in die neue Zeit bringt. Alte, tiefgreifende Kapitel werden geschlossen und wir stossen mit viel Energie in ein neues Bewusstsein vor!

Endgame-Energie

In der ersten Märzwoche tragen wir noch die Endgame-Energie vom ersten Saturn-Uranus Quadrat im kollektiven Feld mit. Die Intensität, in der die alten, strukturellen, patriarchalen Kräfte ihre Kontrolle behalten wollen – spürend, dass ihre Zeit auf der Erde vorbei ist – ist unübertroffen. Mit letzter Kraft versucht sich niederfrequentes Bewusstsein mit seinen alten Mitteln der Manipulation und des Zwangs auf dieser Ebene seine Struktur zu erhalten. Aber es ist jetzt deutlich spürbar, dass es letzte verzweifelte Versuche sind, sich der Auflösung zu entziehen.

Heilung von karmischen Mustern

Das langsame Quadrat von Neptun zur Mondknotenachse bereitet bereits seit Ende des letzten Sommers diese Auflösung vor: Heilung auf der karmischen Achse. Sanft bringt Neptun unsere ältesten, karmischen Muster aus den hintersten Ecken unseres Systems feinfühlig in Bewegung. Der Höhepunkt dieser tief heilsamen Energiefigur hat sich bereits Ende Januar abgespielt. Jetzt spitzt sich das Heilthema auf den März-Neumond hin noch auf unsere wichtigsten Herzthemen zu: Vergebung ist das Schlüsselwort zum März-Neumond.

Klarheit für die Richtung

Die Neumondenergie beginnt, sich am 5. März vorzubereiten, wenn die Sonne ins Quadrat zu der Knotenachse läuft. Alle Scheinwerfer auf unsere grosse Entwicklungsrichtung. Wir sehen im Kontext dieser Zeitqualität anfangs März sehr klar, wovon wir uns verabschieden dürfen und in welche Richtung es für uns geht. Aus welchen Mustern darf ich ganz bewusst aussteigen? Wo habe ich aus einem alten Bewusstsein heraus noch immer mitgespielt (obwohl es sich spürbar beschissen anfühlte)? Und wohin lenke ich die Energie, die durch diesen Ausstieg frei wird? Es geht darum, sehr klar zu sehen, was vorbei ist, und wohin die Reise jetzt geht.

Dein Herz soll leuchten

In der Woche darauf am 9. März steht auch Venus im Quadrat zur Mondknotenachse. Was wir übers Wochenende sehr bewusst wahrgenommen haben, spüren wir jetzt noch mit dem Herzen gut nach. Wie fühlt sich das an, wenn ich aus diesen Mustern aussteige? Und welches Gefühl gibt es mir, wenn ich mich neu ausrichte? Wie reagiert mein Herz? Spüre (und verankere dieses Gefühl), wie sich dein zukünftiges Leben anfühlen wird … Und dein Herz soll dabei einfach nur strahlen und leuchten.

Leg dich zur Entspannung hin

Die Sonne-Neptun Konjunktion am 11. März dämpft dann das Licht so richtig auf Heilung – und setzt somit den Ton für den Neumond am Wochenende. Vermutlich nimmst du ab Donnerstag gegen das Wochenende hin eine deutliche Müdigkeit wahr. Gib ihr nach so gut du es dir erlauben kannst. Es baut sich eine starke Heilenergie auf. Lass einfach geschehen – und nimm wahr, wie die ewig wiederkehrenden Wellen am Strand alle Bilder, die gehen dürfen, sanft auswäscht. Lass jetzt einfach gehen.

Entscheide dich

Der Neumond findet dann am Samstag, 13. März (um 11:21) statt. Es bildet sich eine Kraftlinie mit der Erde, Mond, Sonne, Venus und ganz weit aussen Neptun. Und zwar im Quadrat zur Mondknotenachse … Der Zeitqualität dieses März-Neumonds liegt einerseits ein starker Entscheidungsaspekt zugrunde («entscheide dich für ein neues Leben»), der andererseits viel Heilung auf Herzebene ermöglicht: Vergib dir selbst, vergib dem Menschen, der dir in deinem Leben am meisten Schmerzen bereitet hat. Und lasse los. Um neu in Verbindung zu gehen im Einklang mit deiner Seelenentwicklung.

Verzeihen und gehen lassen

Die Neumondenergie hält dann über das Wochenende hinaus bis in die nächste Woche hinein auf die Tagnachtgleiche zu. Nutze die heilsame Energie dieser dritten Märzwoche dazu, alte Kapitel abzuschliessen. Nutze die Zeitqualität Mitte März, um dich frei zu machen für ein neues Leben auf einer höheren Frequenz. Und lasse die Themen hinter dir, die dich Jahre und Jahrzehnte schwer gemacht und deine Leitfähigkeit getrübt haben. Als Mantra in dieser Woche können die Elemente des Ho’oponopono-Rituals dienen: «Es tut mir leid. Bitte vergib mir. Ich liebe dich. Danke.» Verzeihen und gehen lassen. Und frei werden für den Neustart am Wochenende.

An den Start!

Am 20. März ist dann Frühlingsbeginn auf der Nordhalbkugel. Ein Moment, wo ganz viel frische Energie auf die Erde strömt. Nach der Endgame-Stimmung Ende Februar, anfangs März und der Heil- und Entschiedenheitsarbeit der vergangenen zwei Wochen geht es jetzt an der Start mit vielen Projekten der neuen Zeit, die jetzt wie durch unsichtbare Hand ins Laufen kommen. Es gibt nicht mehr viel beizutragen, sondern einfach die Energie der Impulse zu nehmen und sich ins Neue tragen zu lassen.

Ausrichtung aufs Neue

Und die Woche darauf baut sich dann bereits spürbar der Vollmond auf. Am 22. März läuft Mars ins Trigon zu Saturn. Das verstärkt die Energie in unseren neuen Projekten und Unternehmungen. Wir haben das Gefühl, es kommt einfach alles mit Volldampf in Fahrt. Und es gelingt ganz leicht, die wichtigen Upgrades in unseren Plänen und Strukturen in Umsetzung zu bringen. In dieser Woche geht es eher darum, nicht zu viel auf einmal zu wollen, sondern die verfügbare Energie gut auszurichten.

Leicht und voller Energie

In dieser vierten Märzwoche liegt der Fokus auf Kommunikation über Vorgehensweisen und die zukünftige Ausrichtung. Es geht darum, jetzt mit Leichtigkeit Neues zu integrieren und sich rational darüber auszutauschen. Damit die Kraft gezielt eingesetzt werden kann, wenn Venus am Freitag, 26. März in Konjunktion mit der Sonne und Mars in Konjunktion mit dem Nordknoten geht. Damit wird der Weg in die Zukunft gezündet, in eine Richtung, in die wir mit entspannten, freien Herzen schauen können. Leicht und voller Energie für das, was kommt.

Feiere diesen Moment!

Am Sonntag, 28. März fährt der Vollmond dann eine Energie auf, die alle Strukturwandelprozesse dieser Zeit in harmonischer Art und Weise begünstigt. Das, was uns Sicherheit und Festigkeit gibt ist derart eingebettet, dass sich jetzt die lang erwarteten Upgrades einfach ergeben. Die planetaren Kräfte unterstützen den Neustart auf allen Ebenen: Die intensiven, inneren Klärungen der vergangenen Monate (und Jahre) und die entschiedene Ausrichtung auf ein neues Bewusstsein sorgen jetzt dafür, dass sich die Raumzeit fügt – und sich alles auf einem neuen Level installiert. Feiere diesen Moment! Es geht jetzt richtig los!

Neue Verbindungen

In der letzten Märzwoche wirken die Vollmond-Vibes dann noch richtig ein. Schau dabei zu, wie sich aus guten Gelegenheiten neue Verbindungen ergeben, die unsere Projekte noch gebraucht haben. Und wie sich auch in dieser letzten Woche vieles einfach fügt, auf seinem Weg in die neue Zeit hinein.